Praxistipp: Werte entdecken

Werte sind unsere Motivatoren, unser Antrieb, aber sie definieren auch unsere Grenzen. Gelebte Werte sind einer der Schlüssel zu einem erfüllten (Berufs-)Leben. Gehen Sie auf eine Entdeckungsreise Ihrer Werte und lernen Sie sich selbst und Ihre Tandempartnerin / Ihren Tandempartner dabei besser kennen.

Discover Your Why – Foto: © Ivelin Radkov – Fotolia.com

Jeder Mensch hat Werte nach denen er handelt und sein Leben ausrichtet. Mit dem heutigen Praxistipp möchten wir Sie einladen, Ihre aktuell wichtigen Werte zu bestimmen und sich in Ihrem Tandem auszutauschen, warum Ihnen diese Werte gerade besonders wichtig sind. Sie lernen sich dadurch besser kennen und gewinnen wichtige Informationen für zukünftige Schritte, denn Werte und Ziele sind eng verbunden. Ein Ziel wird dann befriedigend sein, wenn es mit den eigenen Werten übereinstimmt. Werte ändern sich auch im Laufe des Lebens. Stand z.B. bisher die berufliche Karriere ganz weit oben in der Wertehierarchie, so kann sich dies durch persönliche Erlebnisse, wie die Geburt eines Kindes, eine Trennung oder auch lange Berufstätigkeit verschieben und andere Wertigkeiten können an Bedeutung gewinnen.

Nehmen Sie sich 1-1,5 Stunden Zeit und gehen Sie gemeinsam drei Schritte.

1. Schritt: Eigene Werte markieren

Nehmen Sie sich, jeder für sich, etwas Zeit und markieren Sie im ersten Durchgang für Sie zutreffende Werte. Ergänzen Sie die Liste, wenn notwendig.

Abenteuer – Abwechslung – Aktivität – Anerkennung – Ansehen –Attraktivität – Aufmerksamkeit – Aufrichtigkeit – Ausdauer – Authentizität
Bedeutung – Beförderung – Begeisterung – Beharrlichkeit – Beliebtheit – Besitz – Beziehungsfähigkeit – Bindung – Bindungsfähigkeit – Durchsetzungsvermögen Ehrgeiz – Ehrlichkeit – Entfaltungsfreiheit – Eigenverantwortung – Entwicklung – Erfolg – Erholung
Familie – Fitness – Fortschritt – Freigiebigkeit – Freiheit – Freizeit – Freude – Freundschaft – Führungsfähigkeit
Geborgenheit – Gelassenheit – Geselligkeit – Geld – Genuss – Gesundheit – Gerechtigkeit – Glaubwürdigkeit – Glück
Harmonie – Häuslichkeit – Heiterkeit – Herausforderungen annehmen – Hilfsbereitschaft – Höflichkeit – Humor
Intellekt – Intelligenz
Karriere – Kinder – Kompromissfähigkeit – Kooperation – Kreativität
Lebensfreude – Lebensstil – Leistung – Lernen – Liebe
Macht – Mobilität
Nachhaltigkeit – Nostalgie
Ökologiebewusstsein – Offenheit für neue Wege und Gedanken – Optimismus – Ordnung
Partnerschaft – Perfektionismus – Pflichterfüllung – Pragmatismus – Problemlösungsfähigkeit – Pünktlichkeit
Reichtum – Respekt – Romantik – Rückhalt – Ruhe
Selbstwert – Sexualität – Sicherheit – Sieg – Sinn – Sorgfalt – Sportlichkeit – Sympathie
Teamfähigkeit – Toleranz – Tradition – Treue
Überlegenheit – Unabhängigkeit – Unbekümmertheit – Ungebundenheit – Unternehmungslust
Veränderung – Verantwortungsbewusstsein – Vergnügen – Vertrauen – Vision
Wachstum (persönlich, geistig) – Wertschätzung – Wohlstand
Zielstrebigkeit – Zugehörigkeit – Zukunftsorientierung – Zuverlässigkeit – zwischenmenschliche Wärme

Schritt 2: Besonders wichtige Werte auswählen
Reduzieren Sie Ihre markierten Werte im Ausschlussverfahren zuerst auf zehn, dann auf fünf Werte, die Sie in eine hierarchische Reihenfolge bringen.
_______________________________________
_______________________________________
_______________________________________
_______________________________________
_______________________________________
_______________________________________
_______________________________________
_______________________________________
_______________________________________
_______________________________________

1. _______________________________________
2. _______________________________________
3. _______________________________________
4. _______________________________________
5. _______________________________________

Schritt 3: Gemeinsamer Austausch
Stellen Sie sich nun Ihre fünf wichtigsten Werte vor und erklären Sie Ihrem Tandempartner / Ihrer Tandempartnerin was Sie mit dem jeweiligen Wert verbinden. Der/Die Mentee beginnt, anschließend der Mentor / die Mentorin.
Kommen Sie über die Werte ins Gespräch. Teilen Sie die Werte? Haben Sie unterschiedliche Wertvorstellungen? Wodurch begründen sich diese?

Wir wünschen Ihnen einen anregenden Austausch.