Praxistipp: Erwartungen besprechen

Ihr Mentee hat sich nach dem letzten Treffen nicht gemeldet und Sie müssen schon wieder die Initiative ergreifen, um das Tandem am Laufen zu halten? Ihr Mentor hat nur selten Zeit und zu einem persönlichen Treffen ist es bisher nur einmal gekommen? In beiden Fällen sind Sie vermutlich verärgert, vielleicht sogar unzufrieden. Nicht erfüllte Erwartungen können enttäuschend sein. Doch kannte Ihr Tandempartner Ihre Erwartungen?

Mentoring Tandem im Gespräch

Foto: Magdalena Jooß/TUM

Im Gespräch mit mehreren Mentoringtandems stellte sich heraus, dass das Thema Erwartungen ein wesentlicher Faktor für das Gelingen oder auch den Abbruch von Mentoraten ist. Erwartung steht für die Annahme, was ein anderer oder mehrere andere tun würden oder sollten. Dabei gibt es die Erwartungen, die offen liegen und die versteckten Erwartungen, die unausgesprochen sind.

Die Empfehlung von Mentoren und Mentees: Sprecht über eure Erwartungen, damit keine Missverständnisse aufkommen!Bereits bei der Anmeldung für ein Mentorat geht es um die Erwartungen des oder der Mentee. Was wünschen sie sich, erhoffen sie sich vom Mentorat? Vielfach wird der Wunsch nach Einblicken in die Arbeitswelt geäußert oder auch mehr über Karrierewege der Alumni zu erfahren. Einen erfahrenen Gesprächspartner auf dem Weg von der Universität in die Arbeitswelt zu haben.

Wünsche enthalten wichtige Information

Mentorinnen und Mentoren fragen sich häufig, ob sie den Erwartungen der Mentees gerecht werden können, ob sie genügend Erfahrungen mitbringen, ob sie genügend Zeit investieren können. Für sie sind die in der Anmeldung beschriebenen Wünsche an das Mentorat eine wichtige Information, ob sie sich ein Matching mit dem Mentee vorstellen können oder nicht.

Beim ersten Kennenlernen wird es konkreter, im persönlichen Kontakt tauschen Sie sich aus, erfahren sie mehr übereinander. Wer sitzt mir da gegenüber? Was ist es für eine Person? Fällt der Austausch leicht, finden Sie schnell gemeinsame Themen? Gibt es konkrete Themen, klare Ziele, die bearbeitet werden sollen?

In der Tandemvereinbarung wird angeregt sich über eine gemeinsam Zielsetzung und die individuellen Erwartungen zu verständigen. Dies ist am Anfang gar nicht so leicht und kann sich Schritt für Schritt, von Treffen zu Treffen, weiter entwickeln. Je besser man sich kennenlernt, desto leichter kann man einschätzen, was gemeinsam gelingen kann und wohin der Weg führt.

Besprechen Sie die nächste Etappe!

Stellen Sie sich vor, Sie sind auf einer gemeinsamen Wanderung, es kann sich sowohl um eine Gipfelbesteigung als auch um eine Erkundung eines unbekannten Gebietes handeln. Nach einer Wegstrecke legen Sie immer wieder eine Pause ein, blicken auf den bereits zurückgelegten Weg und besprechen gemeinsam die nächste Etappe.

Was steht an? Was ist ein sinnvoller nächster Schritt? Die Wege und Schritte sind so unterschiedlich wie die Tandems selbst, es kann sich um eine Rückmeldung zu Bewerbungsunterlagen handeln, ein Feedback zu wahrgenommenen Stärken und Schwächen, ein gemeinsamer Stammtischbesuch, um das Netzwerk zu erweitern oder auch der Besuch eines Museums oder einer Sportveranstaltung. Wichtig ist, dass Sie sich im Tandem darüber verständigen und es für beide passt.

Überprüfen Sie die Erwartungen!

Was passiert, wenn Erwartungen nicht in Erfüllung gehen? Überprüfen Sie für sich, ob es eine sich um eine Absprache handelt, die nicht eingehalten wurde oder ob es sich vielleicht um eine Erwartung handelt, die nicht explizit besprochen wurde. In beiden Fällen ist es wichtig miteinander ins Gespräch zu kommen. Fragen Sie nach, warum die Absprache nicht eingehalten wurde, thematisieren Sie auch Ihre Enttäuschung Ihren Ärger. Ist es eine Erwartung, die nicht besprochen wurde, dann ist es an der Zeit die unerfüllten Erwartungen, Wünsche zu thematisieren. Nur so können Sie erfahren, ob die Erwartung realistisch ist und schrittweise zum Ziel kommen.

Wenn Sie Gesprächspartner außerhalb des Tandems suchen, kontaktieren Sie das Mentoring Team, gemeinsam finden wir Lösungswege und nächste Schritte. mentoring@tum.de
Mehr Informationen zum TUM Mentoring finden Sie hier